FAQ2018-12-21T10:50:51+00:00

Hier beantworten wir Euch die häufigsten Fragen zur Aktion.

FAQ für die Projektgruppen

Verbindlichkeit der Anmeldung
Nach der Anmeldung bekommt Ihr eine Bestätigung und weitere Informationen zugeschickt. Wir bitten Euch dringend die Anmeldung als verbindlich anzusehen. Wir suchen für Eure Gruppe ein passendes Projekt aus und unsere Projektpartner verlassen sich auf Eure Mitarbeit. Selbstverständlich könnt und sollt ihr bei der Umsetzung eure eigenen Ideen und Vorstellungen mit einbringen und offensiv vertreten.

Versicherungsschutz
Das gesamte Projekt ist über den Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt versichert. D.h. die Teilnehmer*innen sind unfall- und haftpflichtversichert. Werden Fahrzeuge eingesetzt, können diese zusätzlich mit in den Versicherungsschutz eingebunden werden.

Aufsichtspflicht
Die Aufsichtspflicht  für minderjährige Teilnehmer*innen liegt beim/ bei der jeweiligen Gruppenleiter*in. Sie oder er wird auf Risiken achten, wichtige Informationen geben und dafür sorgen, dass es zu keinen gefährlichen Situationen bei der Umsetzung des Projektes kommt. Die notwendige Einverständniserklärung für die Teilnahme an der Aktion müsst ihr von den Erziehungsbeauftragten einholen. Muster gibt es beim Kreisjugendring.

Unterstützung
Ihr seid nicht nur auf euch selbst gestellt! Wenn nötig holt Unterstützung von Expertinnen und Experten oder von Einrichtungen und Unternehmen vor Ort. Über den Instagram- und Snapchat-Account könnt ihr von euren Projekten berichten und Unterstützung anfordern.

Schulbefreiung für den Freitag
Die Aktion startet offiziell am Donnerstag, 23. Mai 2019 um 14:00 Uhr und endet mit der Abschlussveranstaltung am Samstag, 26. Mai 2019 in der Fortuna Kulturfabrik Höchstadt. Wir werden über das Kultusministerium die Möglichkeit einer Schulbefreiung für den Freitag anfragen. Immerhin ist unser Projekt ein Teil der Bildungsregion Erlangen-Höchstadt.

Held*innenpaket
Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am Mittwoch, 22. Mai 2019 um 18:00 Uhr bekommt ihr ein Held*innenpaket überreicht. In diesem Paket findet ihr eure Aufgaben und Ansprechparter*innen, T-Shirts für alle, ein Erste-Hilfe-Set und ein Teilnehmer*innen-Ausweis.

Pat*innen
Euer Projekt wird von einer Pat*in betreut. An diese Person könnt ihr euch stets wenden. Name und Telefonnummern findet ihr ebenfalls im Heldenpaket.

Nach der Aktion
Wenn ihr eure Aufgabe aus zeitlichen Gründen nicht abschließen könnt, ist dies nicht schlimm. Eventuell könnt ihr mit dem Aktionspartner die Fertigstellung zu einem anderen Zeitpunkt vereinbaren. Wenn ihr zu früh fertig sein solltet, macht dies auch nichts. Denn in jedem Fall ist feiern angesagt. Wir treffen uns alle am 26. Mai 2019 ab 18:00 Uhr in der Fortuna Kulturfabrik Höchstadt. Zu diesem Fest werden aus dem Landkreis Zubringerbusse eingesetzt.

Kosten
Für eure Gruppe entstehen keine Kosten. Bei Bauprojekten tragen die Kosten die jeweiligen Projektpartner. Diese sorgen auch für Getränke und Verpflegung für Euch.

Übernachtung
Bei manchen Projekten wird auch eine Übernachtungsmöglichkeit mit angeboten. Hier könnt ihr dann gleich ein kleines Jugendlager durchführen. Achtet darauf, dass ihr dann von den Erziehungsberechtigten die notwendige Einwilligung einholt.

FAQ für die Projektpartner

Wer kann ein Projekt anmelden?
Alle öffentlichen und freien Träger der Jugendhilfe, Jugendverbände, Kirchengemeinden, Sportvereine, Feuerwehren und alle anderen gemeinnützig tätigen Vereine und Organisationen, die Schulen und alle Träger aus dem Bereich der Behindertenhilfe und der Flüchtlingshilfe. Ebenso private Träger von Seniorentagesstätten u.ä.  Im Zweifelsfall einfach per Mail anfragen.

Welche Art von Projekt kann gemeldet werden?

  • Ein Bau- oder Renovierungsprojekt in der Gemeinde oder in einer Einrichtung (z.B. Verschönerung der Außenanlagen einer Kindertagestätte)
  • Die Organisation eines Sommerfestes oder eines Festes mit Senior*innen.
  • Die Mitwirkung bei einem Frühlingsfest in der Gemeinde.
  • Die Organisation eines Ausflugs für Menschen mit und ohne Behinderung.
  • Die Durchführung einer Spendenaktion mit kreativen Einfällen für bedürftige Gruppen.
  • Die Säuberungsaktion eines Parks oder einer Spielfläche mit Nachpflanzungen.
  • Biotoppflege
  • Gewässerreinigung, Moor- und Bachrenaturierung
  • Die Durchführung einer Beteiligungsprojektes für Kinder- oder Jugendliche
  • Wandmalaktionen, Mosaik, Skulpturenbau
  • Medienwerkstätten, Videoprojekte

Ihr Beitrag zum Projekt

  • Vorbereitung und Organisation der Arbeitsaufgabe
  • Anleitung der Gruppe während des Aktionszeitraums
  • Bereitstellung von Werkzeug und Arbeitsmaterialien (bei Bauprojekten)
  • Falls möglich und sinnvoll: Die Bereitstellung einer einfachen Übernachtungsmöglichkeit

Welche Kosten kommen auf uns zu?
Die Projektpartner stellen bei einem Bauprojekt alle notwendigen Werkzeuge und Materialien. Bei der Organisation einer Veranstaltung sorgen sie für die notwendigen finanziellen Mittel. Ebenso kümmert sich der Projektpartner um eine angemessene Versorgung der Held*innen. Die Held*innen sind über den Kreisjugendring unfall –und haftpflichtversichert. Weitere Risiken müssen durch den Projektpartner abgesichert werden.

Genehmigungen und Verkehrssicherungspflicht
Die Projektpartner sind  zuständig für alle Genehmigungen für eine Baumaßnahme oder Veranstaltung. Sie tragen während des Projektzeitraums die Verkehrssicherungspflicht für den Veranstaltungsort.

Ansprechpartner für Notfallmanagement
Der Projektpartner nennt dem Kreisjugendring für die gesamte Projektdauer eine/n Ansprechpartner*in, welche/r rund um die Uhr für das Notfallmanagement zu erreichen ist.