DIE AUFTAKTVERANSTALTUNG

Gestern, 22.05., war es endlich soweit. Der Startschuss für das Projekt. Ab 18 Uhr kamen alle Held*innen im Rabatz in Herzogenaurach zusammen, wo sie durch den Landrat, Alexander Tritthart, den Bürgermeister Herzogenaurachs, Dr. German Hacker sowie den stellvertretenden Vorsitzenden des KJR, Nico Kauper, begrüßt wurden. Moderiert von Thomas Schönfelder aus dem Rabatz, erhielten die Gruppen dann auch ihre Held*innenpakete mit der passenden Ausrüstung.

Ausgestattet mit T-Shirts, Trinkflaschen und den Projektbeschreibungen, starten die Gruppen ab heute tatkräfitg mit ihren Aufgaben.

Danke für den schönen Auftakt und viel Spaß beim Arbeiten!

PROJEKTE

  1. Die Dorfhelden aus Heßdorf bauten und gestalteten, gemeinsam mit dem Bauhof, in Niederlindach einen neuen Jugendtreffpunkt. Sie zeigten vollen Einsatz und zelteten sogar vor Ort.
  2. Die Jugendfeuerwehr Neuhaus entfernte in Adelsdorf einen maroden Waldlehrpfad und schufen so Platz für neues. Außerdem legten sie eine alte Quelle frei.
  3. Die Raubvögel aus Adelsdorf halfen das Jugendcamp Vestenbergsgreuth sommerfit zu machen. Sie pflanzten eine Naschhecke und reinigten das Biotop.
  4. Die Ministranten aus St. Kunigunde in Uttenreuth unterstützten die dortige Grundschule bei der Durchführung des Schulfestes. So betreuten sie z.B. unterschiedlichste Spielstation
  5. Auch die Auszubildenden des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt waren in einer Grundschule vor Ort. Sie halfen in Niederndorf beim Sportfest mit.
  6. Bei der Ausstellungseröffnung „Mütter der Demokratie – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ zeigte der Vorstand des BDKJ den Gästen, ihren organisatorischen Aufbau und brachten sich bei der anschließenden Diskussionsrunde mit ein.
  7. Die feierliche Abschlussveranstaltung plante und organisierte das Jugendparlament Höchstadt und sorgten für einen schönen Projektabschluss.

ABSCHLUSSVERANSTALTUNG

Ein rundes Ende fanden die Projekte durch die große Abschlussveranstaltung am Samstag, 25.05., in der Kulturfabrik. Ca. 50 Held*innen nahmen ihre Urkunden entgegen und feierten bis in die späten Stunden sich und ihr tolles Engagement.

Danke für eure Power. Es hat Spaß gemacht!